SPORT UND SCHULE

Kombination Spitzensport und Berufslehre

  • sport1
  • sport2
  • sport3
  • sport4

Spitzensport und Wirtschaft

In der Wirtschaft geniessen Werte wie Disziplin, Fleiss und Durchsetzungsvermögen einen hohen Stellenwert. Spitzenleistungen und Leistungsbereitschaft werden in unserer Gesellschaft verlangt und gefördert. Die gleichen Werte gelten auch im modernen Spitzensport. Der Weg an diese Spitze ist jedoch mit Hindernissen und Stolpersteinen gespickt.

Viele Erfolg versprechende Talente und deren Erziehungsberechtigte sind heute kaum bereit, nur auf den kompromisslosen Weg des Spitzensportes zu setzen und daneben die Ausbildung zu vernachlässigen. Oft enden deshalb hoffnungsvolle Sportlerkarrieren früh, da neben dem Sport keine optimierten Ausbildungsstellen gefunden werden. Jugendliche, die diesen Aufwand auf sich nehmen und zusätzlich einen Beruf erlernen wollen, sollten also möglichst unterstützt werden.

Wir haben in der Schweiz einige Schul- oder Ausbildungslösungen, die aufgrund finanzieller Mehrverpflichtungen für die Eltern keine echte Talentförderung darstellen. Im Berufsbildungsbereich gibt es, ausser in Ansätzen, noch keine für Sportlerinnen und Sportler optimierte Alternative zu Spitzensport-Schullösungen

pdfFlyer Spitzensport

Spitzensport und Lehre

Das bzi schliesst diese Lücke. Das Konzept basiert auf mehreren Säulen, die von verschiedenen Partnern (Schule, Lehrmeister, Verband und Eltern) getragen werden. Diese Lösung ist die Verfeinerung einer bestehenden Form des Verbindens von Ausbildung und Spitzensport, wie sie in einem engagierten und informierten Sportlerumfeld organisiert werden kann. Die Institutionalisierung am bzi macht sie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich.